Heidenheim / Klaus Eckle Der 36-Jährige kehrt nach einem Jahr in Mannheim zu den Heidenheimer Baseballern zurück.

SaschaLutz spielte bereits von 2013 bis 2018 bei den Heidenheimer Baseballern und wurde mit ihnen zweimal deutscher Meister. Nach einem einjährigen Gastspiel als Spielertrainer bei den Mannheim Tornados kommt der mittlerweile 36-jährige Ausnahmesportler ebenso zu den Heideköpfen zurück wie zuvor bereits Mitch Nilsson. Sein Ziel ist es, erstmals die CEB Baseball European Champions League (1. bis 7. Juni in Ostrava) zu gewinnen und den nationalen Meistertitel zu verteidigen.

Lutz erzielte in seinen Heidenheimer Jahren konstant einen Schlagdurchschnitt über 35 Prozent und ist mit seiner Schnelligkeit insbesondere im Bereich „Baserunning“ nach wie vor eine Klasse für sich. Unvergessen bleibt der Siegespunkt zum 7:6 im fünften Spiel der Finalserie gegen Regensburg 2015, als er mit einem beherzten Sprint vom zweiten Base kommend, gerade noch rechtzeitig die Homeplate erreichte.

Wie schon in den Jahren zuvor, wird Sascha Lutz auch bei seinem neuerlichen Heidenheimer Engagement unter Headcoach Klaus Eckle als Führungsspieler gefordert sein und soll helfen, die eigenen Nachwuchsakteure sukzessive auf deutsches Spitzenniveau zu bringen.

Nach einem Jahr in Mannheim läuft der 28-Jährige wieder für die Heidenheim Heideköpfe auf. Deren Team für 2020 nimmt bereits Formen an.