Nachdem bei der Europameisterschaft in Italien das Viertelfinale verpasst wurde, zeigen die deutschen Baseballer zumindest in der Abstiegsrunde wieder gute Leistungen.

Am Mittwoch gab es einen knappen 3:2-Sieg über Frankreich. Bester Schlagmann war dabei der junge Heidenheimer Lou Helmig mit drei Hits bei vier Schlagversuchen (1 RBI, 1 Stolen Base). Zudem spielten von den Heideköpfen Shawn Larry (2 Walks, 1 Stolen Base), Yannic Walther (1 Hit, 1 Run), Simon Gühring und Luca Hörger.

Helmig war bester Schlagmann

Am Donnerstag hatten die HSBler dann großen Anteil am klaren 13:2 über Schweden. Werfer Enorbel Marquez-Ramirez ließ in fünf Innings nur einen Punkt zu, Gühring schlug einen Homerun (3 RBI), Helmig überzeugte erneut mit zwei Hits (1 RBI) und auch Larry brachte mit einem Schlag einen Punkt nach Hause. Helmig ist bisher auch zweitbester Schlagmann der deutschen Nationalmannschaft die nun am Samstag noch um den neunten Rang spielt.