Die Ausgangsposition war nach den beiden Siegen in Bonn hervorragend, trotzdem wurde es noch einmal spannend. Die Capitals erwischten den besseren Start führten in Heidenheim nach drei Innings mit 2:0.

Youtube Die Heidenheim Heideköpfe im Finalspiel gegen die Bonn Capitals

Die Heidenheimer kamen bis dahin mit dem überraschend aufgebotenen Werfer Maurice Wilhelm überhaupt nicht so recht. Aber im vierten Inning platzt der Knoten. Sechs Punkte, darunter ein HomeRun von Jay Pecci brachten die klare Führung.

Diese ließen sich die HSBler nicht mehr nehmen. Am Ende schlug auch noch Shawn Larry den Ball über den Zaun und es hieß 8:3 für den alten neuen Deutschen Meister.

Youtube Heideköpfe feiern ihre fünfte deutsche Meisterschaft