Heidenheim / Nadine Rau Der schottische Spitzenklub Celtic Glasgow zeigt Interesse an dem Mittelfeldspieler des 1. FC Heidenheim.

Über keinen anderen Spieler wird wohl in Heidenheim so viel spekuliert wie über Niklas Dorsch. Schon vor der laufenden Saison haben ihn einige Fans ziehen sehen, doch noch schnürt der Mittelfeldspieler für den 1. FC Heidenheim die Kickschuhe.

Seit dem Wochenende steht aber ein konkretes Transfergerücht im Raum: Der schottische Spitzenklub Celtic Glasgow soll an Dorsch interessiert sein. Glasgow ist derzeit Tabellenführer.

Über das Interesse berichtet hatte zunächst der Telegraph, eine britische Zeitung. Glasgow-Trainer Neil Lennon soll bestätigt haben, dass der Verein im Januar auf dem Transfermarkt aktiv werden will und Niklas Dorsch auf der Wunschliste steht.

In Deutschland hat die Bildzeitung nachgezogen. Dem Bericht zufolge soll Dorsch eine Ausstiegsklausel für den Sommer in Höhe von 3,5 Millionen Euro haben, außerdem soll Glasgow schon mal Interesse bekundet haben.

Mehr als ein Jahr ist Dorsch jetzt auf dem Schlossberg aktiv, im Sommer 2018 hatte der FCH ihn vom FC Bayern geholt und mit einem Vertrag bis 2021 ausgestattet. Als Schlüsselspieler ist er hier derzeit nicht wegzudenken, gespielt hat er in den 13 Spielen der laufenden Saison zwölf Mal von Beginn an. Gegen Nürnberg hat er getroffen, außerdem ein Tor gegen Karlsruhe vorbereitet.

Seinen aktuellen Marktwert beziffert das Portal transfermarkt.de auf vier Millionen Euro, Dorsch ist damit mit Abstand teuerster Spieler des FCH. Am kommenden Wochenende ist er wieder für die U21-Nationalmannschaft im Einsatz.