Wie fast immer wenn eine Länderspielpause ansteht, bestreitet der 1. FC Heidenheim ein Testspiel. Dafür hat das Team von Trainer Frank Schmidt einen sehr interessanten Gegner gefunden: Am Mittwoch, 1. September, tritt der FCH um 18 Uhr zu Hause gegen den Bundesligisten FC Augsburg an.

Bei den bayrischen Schwaben stehen ja zwei in Heidenheim noch bestens bekannte Spieler unter Vertrag. Stürmer Florian Niederlechner schnürte von 2013 bis 2015 auf dem Schlossberg die Kickschuhe, über Mainz und Freiburg landete er dann in Augsburg, wo er endgültig den Durchbruch als Erstligaspieler schaffte.

Niklas Dorsch spielt für Augsburg gegen den fCH

Der 30-Jährige zog sich vergangenes Wochenende beim 0:0 gegen Eintracht Frankfurt bei einem Kopfballduell mit Martin Hinteregger eine heftige Platzwunde zu, blieb benommen liegen und musste früh ausgewechselt werden. Inzwischen gab es aber Entwarnung, am Dienstag nahm Niederlechner bereits wieder das Mannschaftstraining auf.

Niklas Dorsch trug von 2018 bis 2020 das Trikot des FCH, nach einem Jahr beim belgischen Klub Gent gelang dem 23-Jährigen der erhoffte Sprung in die Bundesliga, wo er nun beim FCA im Mittelfeld die Fäden ziehen soll.

Tickets gegen den FC Augsburg nur im Vorverkauf

Die Tickets für das Testspiel sind im Fan- und Ticketshop an der Voith-Arena sowie im neuen Fan- und Ticketshop des FCH in der Fußgängerzone (Hauptstraße 22) und online erhältlich. Eine Tageskasse wird es am 1. September nicht geben.

Es gilt dabei kein Vorkaufsrecht für bisherige Dauerkarteninhaber (Saison 2019/20), Mitglieder und Sponsoren. Die Tickets werden personalisiert und bis zu zwei Stück pro Person verkauft. Für alle Besucher der Voith-Arena gilt auch beim Testspiel gegen Augsburg die sogenannte „3G-Regel“ (negativ getestet, vollständig geimpft oder vollständig genesen). Zudem ist das Tragen einer medizinischen Maske im gesamten Stadion Pflicht.

Hannover/Heidenheim