Nach manchen Spielen in der 2. Bundesliga ist es gar nicht so einfach, den Profis des 1. FC Heidenheim ausführliche Antworten zu entlocken. Im Anschluss an den 3:0-Heimsieg gegen den SC Paderborn waren die FCHler aber merklich in Plauderlaune. „Wir können wirklich zufrieden sein, wir haben das von Anfang bis zum Ende durchgezogen“, sagte Kapitän Patrick Mainka mit strahlenden Augen, „Und das im Vergleich zu letzten Woche, als wir es nur 93 Minuten lang geschafft haben.“

FCH hält sich an den Plan

Nicht weniger zufrieden mit der „Topleistung“ war Adrian Beck, der das 2:0 mit einer präzisen Flanke vorbereitete. „Wir haben in keiner Minute daran gezweifelt, dass wir das Spiel heute gewinnen können“, sagte der Mittelfeldspieler. Sein Team habe den Plan, den es sich vorgenommen hatte, genau umgesetzt. „Wir wollten sie von Anfang an unter Druck setzen“, verriet der 25-Jährige und zählte weiter auf: „Wir haben gut umgeschaltet, dadurch fällt auch das 1:0. Wir haben diszipliniert verteidigt und letztlich auch die Tore gemacht.“

Mit dem fünften Heimsieg der Saison wächst bei den FCH-Profis nicht nur das Selbstbewusstsein. „Ohne Selbstbewusstsein geht nichts“, sagte Doppeltorschütze Niklas Beste dem SWR, die Gefühlslage nach dem Spiel beschrieb er mit „Freude pur. Heute genießen wir den Tag.“

Gleicher Fokus gegen SV Sandhausen

Allzu lange können sich Beste und seine Teamkollegen auf dem Heimdreier aber nicht ausruhen. Bereits am Mittwochabend geht es im Auswärtsspiel beim SV Sandhausen (18.30 Uhr/Hardtwaldstadion) wieder um Punkte. Und wenn es nach den Heidenheimer Profis geht, sollen die restlichen sechs Zähler allesamt an den Tabellendritten gehen.

„Es geht darum, die maximale Anzahl an Punkten zu holen“, blickte Adrian Beck auf die verbleibenden Spiele gegen den SVS und Jahn Regensburg voraus. Kapitän Patrick Mainka forderte in den verbleibenden Duellen den gleichen Fokus wie gegen Paderborn. „Wir gehen nicht in die beiden Spiele und sagen: wir wollen weniger als sechs Punkte holen“, so der Abwehrchef, der an diesem Sonntag seinen 28. Geburtstag feierte.

1. FC Heidenheim gewinnt 3:0 gegen Paderborn

Bildergalerie 1. FC Heidenheim gewinnt 3:0 gegen Paderborn