Wenn der „Kicker“ seine „Rangliste des deutschen Fußballs“ veröffentlicht, schauen auch die Fußballprofis sicherlich gerne genau hin. Bewertet wurden auch in der 2. Liga Pflichtspiele des ersten Halbjahrs der laufenden Saison 2021/22. Das Fachmagazin teilt die Spieler in die Kategorien Torhüter, Innenverteidigung, Außenbahn defensiv, Mittelfeld defensiv, Außenbahn offensiv, Mittelfeld offensiv und Sturm in den Blöcken „herausragend“ und „auffällig“ ein.

Patrick Mainka
Patrick Mainka
© Foto: Eibner/Sascha Walther

Beim Blick auf die aktuelle Rangliste fehlt dabei ein Name: Patrick Mainka. Dies ist auffällig, da der FCH-Kapitän in der Sommer-Bewertung in der Kategorie Innenverteidigung auf Platz eins des Blocks „herausragend“ stand. Während der 27-Jährige damals auf eine Kicker-Note von 2,94 kam, steht aktuell eine Durchschnittsnote von 3,44 zu Buche.

Oliver Hüsing
Oliver Hüsing
© Foto: Eibner/Sascha Walther

Vier von Mainkas Mitspielern haben es allerdings in die Rangliste geschafft. Zum einen Mainkas Nebenmann in der FCH-Innenverteidigung, Oliver Hüsing. Der 28-Jährige rutschte allerdings vom fünften Platz der Kategorie herausragend auf den zwölften Rang (auffällig) ab. Auch Hüsings durchschnittliche Kicker-Note verschlechterte sich von 3,04 auf 3,28.

Tobias Mohr
Tobias Mohr
© Foto: Eibner/Sascha Walther

Dagegen machte Tobias Mohr einen großen Sprung. Der 26-Jährige (drei Tore und fünf Vorlagen in der laufenden Saison/Kickernote 3,18) wird zum ersten Mal in der Kicker-Rangliste geführt und belegt den fünften Platz in der Kategorie Außenbahn offensiv (auffällig).

Erstes Tor für den 1. FC Heidenheim: Jan Schöppner (im Heimspiel gegen Regensburg).
Erstes Tor für den 1. FC Heidenheim: Jan Schöppner (im Heimspiel gegen Regensburg).
© Foto: Eibner/Sascha Walther

Mitspieler Jan Schöppner verbesserte sich in der Kategorie Mittelfeld defensiv (auffällig) vom 13. auf den 11. Rang und bewies einmal mehr, dass er konstant seine Leistungen abrufen kann.

Kevin Sessa
Kevin Sessa
© Foto: Eibner/Sascha Walther

Kevin Sessa (im Sommer hier auf Rang neun geführt) fiel aus der Wertung, auch weil der 21-Jährige verletzungsbedingt (Muskelfaserriss im hinteren Oberschenkel) nicht so viele Spiele bestreiten konnte.

Tim Kleindienst
Tim Kleindienst
© Foto: Eibner/Sascha Walther

In der Kategorie Sturm rutschte FCH-Angreifer Tim Kleindienst vom 8. auf den 13. Platz (auffällig) ab. Aktuell bringt es der 26-Jährige auf eine Kicker-Note von 3,26 (sieben Tore, eine Vorlage), im Sommer war es eine 3,18.