Nun hat es auch den 1. FC Heidenheim erwischt. Fünf Spieler und ein Physiotherapeut haben sich mit dem Coronavirus infiziert. „Wir hatten am Mittwoch bei den routinemäßigen Tests fünf positive Ergebnisse“, sagte Holger Sanwald, Vorstandvorsitzender des FCH, bei der Pressekonferenz am Donnerstag, „heute ist ein weiterer dazugekommen.“

Spiel  des 1. FC Heidenheim gegen Rostock soll stattfinden

Bei den Infizierten handelt es sich um die Spieler Robert Leipertz, Marnon Busch, Vitus Eicher, Paul Tschernuth und Maurice Malone. Außerdem positiv getestet wurde Physiotherapeut Johannes Gessler. Den Spielern gehe es gut, einige hätten leichte Erkältungssymptom, sagte Holger Sanwald. „Wir hoffen, dass es dabei bleibt und wir die Partie gegen Hansa Rostock spielen können“, so der FCH-Verantwortliche.

Die Heidenheimer spielen an diesem Samstag in der zweiten Bundesliga beim FC Hansa Rostock.