Heidenheim / Thomas Jentscher Die Heidenheimer Zweitliga-Fußballer müssen zum Auftakt der Saison 2019/20 nach Osnabrück. Das erste Heimspiel steigt gegen den VfB Stuttgart. Und wie geht’s danach weiter? Hier die Übersicht.

Auch die kommende Saison hätte der 1. FC Heidenheim sicher gerne mit Heimspielen begonnen und beendet, aber im sechsten Jahr in der 2. Liga hat das erstmals nicht geklappt: Zum Saisonauftakt Ende Juli führt die Reise zum VfL Osnabrück. Das erste Heimspiel wird dann gleich der erste Knüller: Zu Gast ist dann Bundesligaabsteiger VfB Stuttgart.

So ein Start hat es natürlich in sich. Aufsteiger wie der VfL Osnabrück profitieren oft anfangs noch von der Euphorie, der württembergische Rivale aus der Landeshauptstadt zählt sicherlich zu den Aufstiegsfavoriten. Anschließend geht’s nach Dresden, und nach dem Heimspiel gegen den SV Sandhausen müssen die Heidenheimer nach Nürnberg, einem weiteren Absteiger aus der 1. Liga.

Das Fußballjahr 2019 endet am Wochenende 20. bis 23. Dezember mit dem Heimspiel gegen Osnabrück, also der ersten Rückrundenpartie. Zum ersten Spiel 2020 geht’s dann am 29. Januar nach Stuttgart – es ist übrigens der einzige Spieltag unter der Woche, der bisher vorgesehen ist.

Nachdem sich in den Relegationswettbewerben jeweils der unterklassige Verein durchgesetzt hat, gibt es in der kommenden Runde in der 2. Liga gleich sechs neue Vereine (beziehungsweise Rückkehrer). Dem FCH beschert das etwas weniger Zeit auf der Autobahn, denn mit Nürnberg, Stuttgart und Karlsruhe kamen Mannschaften aus der Region dazu.

Insgesamt wird der Mannschaftsbus 12 866 Kilometer zurücklegen, die Spieler davon allerdings einige Strecken per Flugzeug. Vergangenes Jahr summierten sich die Entfernungen mit Hin- und Rückfahrt noch auf 14 682 Kilometer.

Wie immer sind bei den Terminen bisher nur die verlängerten Wochenende (Freitag bis Montag) festgelegt, an welchen Tagen genau gespielt wird, legt das Fernsehen immer erst relativ kurzfristig fest. Nur die beiden letzten Runden sind wieder exakt terminiert. Zum letzten Heimspiel hat der FCH am Sonntag, 10. Mai, den Hamburger SV zu Gast, in der Schlussrunde geht’s am 17. Mai (Beginn jeweils 15.30 Uhr) nach Bielefeld.

Die FCH-Hinrundentermine

  • 26.-29.7. VfL Osnabrück (A)
  • 2.-5.8. VfB Stuttgart (H)
  • 16.-19.8. Dynamo Dresden (A)
  • 23-26.8. SV Sandhausen (H)
  • 30.8.-2.9. 1. FC Nürnberg (A)
  • 13-16-9. Holstein Kiel (H)
  • 20.-23.9. SV Darmstadt (H)
  • 27.-30.9. Karlsruher SC
    (A)
  • 4.-7.10. VfL Bochum (H)
  • 18.-21.10. SV Wehen Wiesbaden (A)
  • 25.-28.10. FC St. Pauli (H)
  • 1.-4.11. Erzgebirge Aue (A)
  • 7.-11.11 Hannover 96 (H)
  • 22.-25.11 Jahn Regensburg (A)
  • 29.11.-2.12. Greuther Fürth (H)
  • 6.-9.12. Hamburger SV (A)
  • 13-16-12. Arminia Bielefeld (H)