Nach dem Schlusspfiff des ersten Testspiels des 1. FC Heidenheim in der Vorbereitung beim TV Steinheim gab es am Samstagabend eigentlich nur lachende Gesichter. Die Heidenheimer konnten sich trotz eines Stotterstarts im Spiel über einen ungefährdeten 7:0-Erfolg freuen und verteidigten damit den Max-Liebhaber-Pokal souverän. Die Gastgeber hatten trotz der Niederlage ein starkes Spiel abgeliefert und freuten sich mit den Einnahmen rund um die Partie über ein kleines finanzielles Trostpflaster nach dem Abbrennen der Wentalhalle im vergangenen Winter. Und die kleinen Fans des FCH kamen ihren Idolen nach dem Spiel ganz nah und holten sich Erinnerungsfotos und Autogramme von den Profis ab.

Tim Kleindienst und Christian Kühlwetter treffen doppelt für den FCH

An der anschließenden Feier im eigens aufgebauten Festzelt werden die FCH-Profis, bei denen Tim Kleindienst (31., 39.), Andreas Geipl (40.), Christian Kühlwetter per Doppelpack (48., 90.), Stefan Schimmer (81.) und Christopher Negele (90.) trafen, nicht teilnehmen. Denn die Heidenheimer sind an diesem Sonntag gleich wieder gefordert. Im zweiten Testspiel tritt die Schmidt-Elf um 15.30 Uhr bei den Sportfreunden Dornstetten, die mit dem FC Römerstein eine Spielgemeinschaft bilden, an.

Max-Liebhaber-Pokal: 1. FC Heidenheim gegen TV Steinheim

Bildergalerie Max-Liebhaber-Pokal: 1. FC Heidenheim gegen TV Steinheim