Angreifer Christopher Negele bleibt dem 1. FC Heidenheim langfristig erhalten. Der 16-jährige Juniorennationalspieler, der aktuell für die U 17 des FCH spielt, hat seinen ursprünglich im Sommer 2022 auslaufenden Vertrag um drei weitere Jahre bis zum Ende der Saison 2024/25 verlängert, teilte der Verein. Dabei geht der Blick schon nach vorne: Laut FCH wird Negele ab kommendem Sommer als vollwertiges Kadermitglied regelmäßig bei den FCH Profis mit trainieren.

An die Profis herantasten

„Wir freuen uns außerordentlich, dass sich mit Chris ein hochtalentierter, ambitionierter und viel umworbener Nationalspieler langfristig zum FCH bekennt“, sagt FCH-Vorstandsvorsitzender Holger Sanwald, „Wir werden ihm die nötige Zeit geben, um sich an das Niveau im Profibereich zu gewöhnen und dort beweisen zu können.“

Das Heidenheimer Talent sieht sich selbst im Nachwuchsleistungszentrum auf dem Schlossberg gut aufgehoben. „Der FCH ist ein sehr guter Verein für junge Spieler. Ich bin mir sicher, dass ich dort die Unterstützung erhalte, um mich langfristig gut weiterentwickeln zu können“, sagt Negele.

Sicher vor dem Tor: Christopher Negele erzielte bereits zwölf Treffer für die U 17 des FCH.
Sicher vor dem Tor: Christopher Negele erzielte bereits zwölf Treffer für die U 17 des FCH.
© Foto: 1. FC Heidenheim

Er sei stolz und dankbar für diese Möglichkeit. „Ich werde weiterhin fokussiert an mir arbeiten und freue mich auf die kommenden Aufgaben“, sagt der 16-Jährige, der in dieser Saison bereits zwölf Saisontreffer für die U17 erzielte.

Tor beim Länderspieldebüt

Christopher Negele wechselte im Sommer 2019 im Alter von 14 Jahren ins Nachwuchsleistungszentrum des FCH und spielte seither für die U15, U16 und U17. Im vergangenen November debütierte der Angreifer für die deutsche U17-Nationalmannschaft und markierte in seinen beiden bisherigen Länderspielen je einen Treffer. Vor seiner Zeit beim FCH spielte der 16-Jährige für den SSV Ulm, den TSV Neu-Ulm, den FV Gerlenhofen und den FV Senden.