Heidenheim / Edgar Deibert Der 22-Jährige belegt in der Rangliste des „Kicker“ den dritten Platz. Auch Sebastian Griesbeck und Marnon Busch finden Beachtung.

Er ist ein Denker und Lenker im Spiel der Heidenheimer Zweitligafußballer: Auch dank Niklas Dorsch steht der FCH auf dem vierten Tabellenplatz. In der aktuellen Rangliste des „Kicker“ wird der 22-Jährige in der Kategorie „Mittelfeld defensiv“ als „herausragend“ auf Platz drei eingeordnet, hinter Manuel Prietl vom Tabellenführer Bielefeld und Adrian Fein (Hamburger SV). In der Sommerwertung war Dorsch noch Zweiter, nun rutschte er einen Platz ab.

Ebenfalls in der Kategorie „Mittelfeld defensiv“ wird Dorschs Nebenmann Sebastian Griesbeck geführt – und zwar im „Blickfeld“. Im Sommer war der 29-Jährige, der sich momentan nach einem Innenbandanriss im rechten Knie wieder herankämpft, noch Vierter der Wertung „Herausragend“.

Ebenfalls im „Blickfeld“ rangiert Marnon Busch. Der Heidenheimer Rechtsverteidiger wurde bereits im Sommer in der Kategorie „Außenbahn defensiv“ im „Blickfeld“ geführt.

Der „Kicker“ hebt in seiner Rangliste die Leistungen der beiden Spieler des 1. FC Heidenheim hervor.