Nachdem Diant Ramaj vergangene Woche im Mannschaftstraining des 1. FC Heidenheim einen Riss im Außenmeniskus des rechten Knies erlitten hatte, musste sich der Torhüter am Dienstag einem operativen Eingriff unterziehen. Damit wird der 19-Jährige dem FCH in den kommenden Wochen nicht zur Verfügung stehen. Vor seiner Verletzung stand Diant Ramaj vergangene Woche Mittwoch noch beim Länderspiel gegen die Schweiz eine Halbzeit lang für die deutsche U-20-Nationalmannschaft zwischen den Pfosten. Für die Profis des 1. FC Heidenheim kam Ramaj in dieser Saison bislang nicht zum Einsatz.