Wenn der 1. FC Heidenheim auch in der kommenden Saison wieder in der 2. Liga spielt – und dafür spricht bei derzeit elf Punkten Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz und 13 Zählern Rückstand auf den Aufstiegsrelegationsrang sehr viel – dann muss er ab schon am Wochenende 23.-25. Juli wieder ran. Die laufende Saison endet am 23. Mai, die Sommerpause ist also wieder eher kurz. Vergangenes Jahr hatte die Runde wegen Corona erst am 20. September begonnen.

Wenn die Heidenheimer doch noch den Sprung in die 1. Liga schaffen, hätten sie drei Wochen mehr zur Vorbereitung. Übrigens erhalten alle 36 Erst- und Zweitligaklubs die Lizenz für die kommende Saison, aufgrund der Einbußen durch die Pandemie hat die Deutsche Fußball-Liga die Lizenzierungsvorgaben ausgesetzt.

Allerdings sind bei Verstößen in der kommenden Spielzeit dann wieder Punktabzüge möglich.