Bochum / Thomas Jentscher Im ersten Spiel nach der neunwöchigen Pause lief bei den Heidenheimer Zweitliga-Fußballern nicht viel zusammen.

Beim abstiegsgefährdeten VfL Bochum setzte es am Samstag eine auch in dieser Höhe verdiente 0:3-Niederlage.

Die Platzherren präsentierten sich zum Wiederbeginn wacher und konzentrierter und gingen schon in der elften Minute in Führung. Bei einem Freistoß verlor Timo Beermann das Kopfballduell gegen Anthony Losilla, Torwart Kevin Müller kam unnötig aus seinem Kasten und kam nicht mehr an den Ball. Danach kam der FCH zwar langsam besser ins Spiel, hatte aber keine echte Chance. Dafür agierte die Hintermannschaft nach 34 Minuten wieder zu unentschlossen, so dass Jordi Osei-Tutu zum 2:0 einschießen konnte.

Auch zwei Wechsel zur Pause änderten nicht viel am Spiel der Heidenheimer, die im Angriff keine Durchschlagskraft entwickelten. Bochums Silvere Ganvoula machte nach 64 Minuten mit dem 3:0 alles klar, danach passierte nicht mehr viel.

Der 1. FC Heidenheim gewinnt im Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue in der Voith Arena. Hier der Liveticker zur Nachlese:

Der 1. FC Heidenheim verliert gegen VfL Bochum

Bildergalerie Der 1. FC Heidenheim verliert gegen VfL Bochum