Wien / AFP Die Zahl der Infektionen am Urlaubsort steigt weiter.

Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen am bei Urlaubern beliebten Wolfgangsee in Österreich ist auf 62 gestiegen. Das teilte der Krisenstab des Landes Oberösterreich mit. Nur bei 38 von insgesamt 1183 Tests stünden die Ergebnisse noch aus.

Von Infektionen betroffen sind 17 Hotels und Lokale sowie ein Geschäft in St. Wolfgang, ein Gasthaus und ein Badeplatz in Ried/St. Gilgen sowie ein Gasthof in Strobl. Ob es sich bei den neu hinzugekommenen Fällen um Gäste oder Mitarbeiter handelt, war zunächst nicht bekannt.

Getestet wurden Hotel- und Gaststättenmitarbeiter, Gäste und Einheimische. Die Behörden gehen davon aus, dass die Infektionen vor allem auf Praktikanten zurückgehen, die sich teilweise Doppel- und Dreibettzimmer teilten und sich in ihrer Freizeit trafen, unter anderem in inzwischen geschlossenen Bars. afp