Mailand/Dortmund / sid Marokkanischer Außenverteidiger soll fünf Millionen Euro verdienen.

Inter Mailand hat das Rennen um Achraf Hakimi, 21, gewonnen. Der Außenverteidiger, zuletzt für zwei Jahre von Real Madrid an Borussia Dortmund ausgeliehen, landete am Dienstag in Mailand und unterzog sich anschließend einem Medizincheck. Auf den Marokkaner wartet ein Vertrag über fünf Jahre. Hakimi soll demnach fünf Millionen Euro bei den Lombarden verdienen, Inter überweist Real eine Ablöse in Höhe von 40 Millionen Euro. Dortmund hätte den Leihspieler gerne gehalten, hatte sich aus finanziellen Gründen aber gegen einen Kauf entschieden. „Ich werde die gelbe Wand niemals vergessen“, schrieb Hakimi zum Abschied in den sozialen Medien. sid