Düsseldorf / AFP Verdächtiger wird nach versuchter Brandstiftung gefasst.

Nach einer versuchten Brandstiftung im Düsseldorfer Hauptbahnhof hat die Polizei einen Tatverdächtigen gefasst. Der 54-jährige Deutsche sei am Freitagnachmittag in der Nähe seiner Wohnanschrift festgenommen worden. Hinweise auf eine politisch oder religiös motivierte Tat gab es laut Polizei nicht.

Wegen des Vorfalls war der Hauptbahnhof fast zwei Stunden gesperrt. Zeugen hatten am Freitagmorgen beobachtet, wie ein Mann in einem Modegeschäft eine Scheibe einschlug und eine Flüssigkeit verteilte. Dann habe er ein brennendes Papierstück hineingeworfen. Ein Zeuge habe das Papier löschen können. dpa