Nordendorf / dpa Zwei tote Jugendliche aus der Nähe von Augsburg obduziert.

Die zwei bei Augsburg tot aufgefundenen Jugendlichen sind nach vorläufigen Erkenntnissen an Drogen gestorben. Wie die Kripo am Dienstag mitteilte, hat ein Drogenvortest bei der Obduktion der Leichen der 15 und 16 Jahre alten Jungen Hinweise auf einen Rauschgiftkonsum ergeben. „Zur exakten Bestimmung der konsumierten Rauschmittel wurde ein chemisch-toxikologisches Gutachten in Auftrag gegeben“, sagte Michael Jakob vom Augsburger Polizeipräsidium.

Die Beamten versuchten nun, die Lieferanten der Drogen zu finden. Es geht den bisherigen Erkenntnissen zufolge um Amphetamine, die die zwei Jungen genommen haben könnten. Die Eltern des 16-Jährigen hatten am Samstagmorgen in ihrem Haus in Nordendorf die Leichen ihres Sohnes sowie des 15-Jährigen gefunden. dpa