Tierischer Handy­-Klau mit Folgen in Malaysia: Ein Student aus Johor im Süden des Landes vermisste beim Aufwachen sein Handy. Später fand er es im Dschungel hinter seinem Haus wieder – und staunte nicht schlecht: Die Bildergalerie war voller Selfies und Videos eines Affen. Der 20-jährige Zackrydz Rodzi habe zuerst an einen menschlichen Dieb gedacht, sagte er am Mittwoch  der BBC. Als er seine eigene Nummer anrief, klingelte es aus einem angrenzenden Stück Regenwald, wo das Gerät unter einer Palme lag. Der Affe hatte sich offenbar – wenn auch zumeist unscharf – selbst fotografiert und in einem Baum sitzend Videos gedreht. Der Student postete Videos mit den Selfies des Äffchens in den sozialen Netzwerken. dpa