Heidenheim / Sarah Eckardt In diesem Winter ist ein ganz bestimmtes Basic-Teil besonders angesagt: Der Rollkragenpullover.

Wir alle müssen eines zugeben: Mit den guten, alten Basics fährt man am Ende doch immer noch am Besten, oder? In diesem Winter ist ein ganz bestimmtes Basic-Teil besonders angesagt: Der Rollkragenpullover. Bekannt ist jedoch auch, dass nicht jeder unsterblich verliebt in ihn ist, aber vielleicht lässt sich da ja in diesem Winter ändern.

Revival oder Alltime-Favorit?

Fest steht: Der Rollkragenpullover ist ein echter Klassiker, der bereits vor vielen Jahren schon ganz oben auf der Modetrend-Liste mit dabei war. Heißt das, dass er, wie so oft in der Modewelt, ein Revival erlebt? Nicht ganz - denn er war tatsächlich nie wirklich out. Es handelt sich also vielmehr um einen Alltime-Favorit, der nicht aus dem Dunkeln geholt wird, sondern einfach nur in neuem Licht erstrahlt.

Trendalert: Der Rollkragen war nie wirklich out.
Trendalert: Der Rollkragen war nie wirklich out.
© Foto: Sarah Eckardt

Der Rollkragenlook auf dem Catwalk

In den Shows von Helmut Lang und Alexander Wang konnte man das It-Piece kombiniert mit Minirock und nackten Beinen bewundern. Auch bei Opening Ceremony, Mark Fast, Prabal Gurung und Marios Schwab war der Klassiker in Aktion zu sehen: Die beiden Erstgenannten setzten darauf, alltägliche Mode mit dem Rollkragen-Look aufzupeppen, indem er zur eleganten Paperbaghose kombiniert wird oder unter einem Statement-Pullover mit Rundhalsausschnitt getragen wird. Die beiden Letzteren zeigten wie elegant der Rollkragenpullover in Schwerstrick aussehen kann, etwa in der Kombination des Rollkragenpullovers als Oversize-Version mit Overknees.

Trendalert: Der Rollkragen war nie wirklich out.
Trendalert: Der Rollkragen war nie wirklich out.
© Foto: Sarah Eckardt

Die Frage der Fragen: Wie kombinieren?

Der Rollkragenpullover ist an sich, wenn man sich für die schmale Variante entscheidet, kein Kleidungsstück mit Statement-Charakter. Wer hingegen zum Oversize-Modell greift, das die Länge eines Minirockes nicht unter- oder überschreitet, kann den Rollkragen-Look sehr wohl als Statement-Kleidungsstück tragen. Der Rollkragenpullover ist im Allgemeinen ein echtes Kombinationstalent. Er kann sowohl dezent, als auch auffällig in Szene gesetzt werden, während in jedem Fall gilt: Er hält wunderbar warm.

Zuletzt noch ein kleiner Geheimtipp: Jeder hat diese eine Kette zuhause, die zu keinem Ausschnitt gut aussieht, weil sie entweder zu lang, oder zu kurz ist. Genau diese Art von Ketten sind wunderbar geeignet, um sie zum Rollkragenpullover zu tragen. Hier spielt die Länge der Kette nämlich keine Rolle und sie wird garantiert toll in Szene gesetzt, da der Ausschnitt des Oberteils in diesem Fall nicht von ihrer Wirkung ablenkt. Viel Spaß beim Kombinieren und Ausprobieren!