Heidenheim / Miriam Herceg Simpel, günstig und lecker. Heute: Kartoffelgratin.

Geringes Einkommen, kaum Erspartes und dennoch verhältnismäßig hohe Ausgaben. Vor allem Studenten können davon ein Liedchen singen. Im jungen Alter auszuziehen ist nie besonders einfach und insbesondere das Haushalten des Einkommens wird zur Herausforderung. So stellt sich also ein jeder Student erstmals die Frage: Wie kann ich einfach und lecker kochen und dabei auch noch gleichzeitig Geld sparen?

Ein gutes Beispiel für günstiges und gleichzeitig leckeres Essen ist Kartoffelgratin.

Diese Zutaten werden für 3 Portionen benötigt:

  • 1kg Kartoffeln
  • 250ml Milch
  • 200ml Schlagsahne
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Die Zubereitung:

  1. Die Kartoffeln sollten zu Beginn geschält, gewaschen und in dünne Scheiben geschnitten werden.
  2. Eine Knoblauchzehe halbieren, eine ofenfeste Auflaufform mit den Hälften einreiben und dann mit etwas Butter einfetten.
  3. Die Kartoffelscheiben dachziegelartig in die Form schichten und jede Schicht mit einer guten Prise Salz, etwas Pfeffer und etwas Muskatnuss würzen.
  4. Die Sahne und Milch gemeinsam aufkochen und zu den Kartoffeln in die Auflaufform geben.
  5. Bevor das Ganze in den Ofen kommt, müssen noch ein paar Butterflocken auf die Kartoffeln gegeben werden.
  6. Das Kartoffelgratin bei 180° ungefähr 30 Minuten im Ofen lassen und anschließend 200g geriebenen Käse darüber geben.
  7. Das Gratin weitere 15 Minuten backen, bis der Käse eine hellbraune Farbe annimmt.

Fazit:

Obwohl das Rezept insgesamt etwas mehr als eine Stunde Zeit in Anspruch nimmt, ist es dennoch perfekt wenn man viel zutun hat, da die aktive Arbeitszeit nur bei 20 Minuten liegt. Das Ergebnis ist die Zeit auch auf jeden Fall wert! Vor allem zu Fleisch und/oder Salat passt das Gratin sehr gut als Beilage. Ich habe hier beispielsweise einen gemischten Salat mit Honig-Senf-Dressing (Honig, Senf, Olivenöl und Balsamico) zubereitet und es hat hervorragend zusammengepasst.

Guten Appetit!