Heidenheim / Alex Janus Von Freddie Mercury über Janis Joplin, sie alle haben den Teddycoat geliebt und gelebt. Alex Janus zeigt uns ein It-Piece der Siebziger Jahre. #Frühjahrstrott #Teddycoat #HeilungfürdieSeele

Unangenehmer Wind streift uns die Haare aus den Gesichtern und lässt sie im Wind wehen. Typisches Frühjahrswetter hat uns erreicht. Riesige Vorfreude auf warme Sonnenstrahlen scheint wie vom Winde verweht. Der graue Himmel gibt sich alle Mühe aus uns ein Gefühl voll Unbehaglichkeit herauszuzücken. Das einzige was hier hilft ist dem zu trotzen.

Nahezu nichts ist derzeit mehr erfüllend als einen super kuscheligen Teddymantel übergeworfen zu haben. Es gibt sie in allen Längen und Farben. Wer eine Vorliebe für Knallfarben entwickelt hat, der kann solch ein Exemplar ebenfalls erwerben. Es gibt sie in knallgelb, grün, rot und allen anderen erdenklichen Tönen der Mutter Erde.

Der Schnitt macht ihn zu deinem besonderen Lieblingsstück. Besonders sind jedoch Kürzere im Sporty Chic Stil mit Reißverschluss oder extra lange Versionen. Manche haben auch immens große Taschen angenäht. Diese zeigen am meisten auf, aus welchem Jahrzehnt diese Mantelart stammt.

Die Jacke, die manchmal an eine Steinzeitbekleidung erinnert, ist ein It-Piece der Siebziger Jahre. Von Freddie Mercury über Janis Joplin, sie alle haben den Teddycoat geliebt und gelebt. Kaum ein Modell macht dieser Mantelart Konkurrenz, wenn es das derzeitige Hin und Her des Wetters überstehen soll. Große Liebe habe ich für meinen kuscheligen Mantel entwickelt in Überlänge in einem Farbton, der dunkler Schokolade nahezu gleicht.

Flauschig ist ein Pullover darunter gezogen mit großem Rollkragen. In einem Camel Farbton harmoniert er optimal mit dem etwas dunkleren Mantel. Eine Farbgruppe in verschiedenen Nuancen wirkt allezeit. Toll dazu sieht eine schlichte goldene Kette im Layering Look aus. Klein aber fein. Ein brauner Keramikring mit Rotgold verziert nimmt nochmals eine Verbindung zu den einzelnen Kleidungsstücken auf.

Dieses Jahr sind extreme Silhouetten modern. Auffällige Lederboots im Rocker-Look lassen den Mantel nicht zu lieblich erscheinen. Eine dicke Plateausohle sieht nicht nur interessanter aus, sondern schützt darüber hinaus auch vor nassen Füßen. Teddy Coat und Boots? Ein perfektes Pärchen, das innig liebt. Eine schlichte Jeans ist hierzu nicht zu laut und schließt ab.

Je bequemer, desto glücklicher das Gemüt.

Musiktipp: Two Door Cinema Club- Dirty Air

Ihr wollt noch mehr von Alex sehen? Dann besucht sie doch auf Facebook.

Youtube