Kurz vor 1 Uhr fuhr ein 25-Jähriger am Sonntag von Söhnstetten in Richtung Heidenheim. An der Kreuzung am Sontheimer Wirtshäusle kam er auf die Gegenspur, so die Polizei. Dabei überfuhr er eine Verkehrsinsel und stieß gegen eine Ampel. In einer Bushaltestelle brachte er das Auto zum Stehen.

Die Polizei stellte fest, dass der Fahrer nach Alkohol roch. Ein Alkoholtest bestätigte den Verdacht, dass der junge Mann zu viel davon getrunken hatte. Der Audi-Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Dort entnahm ihm ein Arzt Blut. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein des Mannes.

Ersten Ermittlungen des Polizeireviers Heidenheim (Tel. 07321 3220) zufolge soll der Unfallverursacher am Steuer eingeschlafen sein. Den Sachschaden am Fahrzeug und der Ampel schätzt die Polizei auf 6500 Euro.