Steinheim / Klaus-Dieter Kirschner Mehr als 130 erfolgreiche Steinheimer Kinder und Jugendliche standen jetzt im Rampenlicht.

Bei der Jugendsportlerehrung vor etwa 350 Besuchern betonte Bürgermeister Holger Weise den Drang von Kindern und Jugendlichen nach Bewegung. Um sportlich aktiv zu sein, brauche man Turnhallen, Schwimmbäder, Reithallen, Schießstände, Sportgeräte und Ausrüstung. In Steinheim, sagte Weise, sei viel geboten – aber nicht genug. Etliche Sportler müssten auswärts zu Übungsstunden fahren.

Geehrt wurden 134 Kinder und Jugendliche als Einzelkämpfer oder mit ihrer Mannschaft. Es gab Bronze, Silber oder Gold und als kleines Geschenk ein Handtuch mit Steinheimer Logo.

U-15-Mannschaft war erfolgreich

In der Ehrungsstufe II bekamen die Fußballer U15 des TV Steinheim und des VfL Gerstetten Beifall. Mit 49 Toren bei nur einem Gegentor waren sie Kreismeister geworden. Den gleichen Titel mit anderem Torverhältnis feierte am Saisonende die B-Jugend. Zum ersten Mal siegten die WKV-Jungen der Hillerschule beim Hallenturnier in Nattheim und wurden Kreismeister.

Ebenfalls das Kreisfinale schafften es die WKIII/E-Mädchen der Hillerschule im Schwimmen; die WKV-Mädchen in der Leichtathletik. Die WKV-Mädchen kehrten im Turnen mit dem zweiten Platz vom Regierungspräsidiumsfinale zurück. Die Jungen der Altersstufe WKIII/E der Hillerschule wurden Zweite im Landesfinale. Bezirksmeister im Bogenschießen wurden die Schüler B des Schützenvereins. Auf Platz 2 kamen die Schüler A der Sportschützen und Kreismeister wurden die Leichtathleten U 8 des Turnvereins.

Mannschaft des Jahres

Gold in der Leistungsstufe III ging an Max Hesselbarth, der als Rasenkraftsportler für den HSB württembergischer Meister im Steinstoßen, Gewichtheben und im Dreikampf wurde. Über Gold und die Trophäe Jugendmannschaft des Jahres freuten sich: Ida Baisch, Marie Durner, Belinay Ersan, Nelly Kramer, Emily Meyer, Sophie Oelkuch, Thea Roese, Cara Sirsninsch, Alea Vekonj und Sophia Weigl. Die Mädchen der Schwimmmannschaft der Hillerschule siegten im Landesfinale.