Im Steinheimer Lehrschwimmbad, das im Gebäude der Albuchhalle untergebracht ist, kann nun endlich wieder geschwommen werden. Wie Hans-Peter Stoll vom Bauamt erklärt, seien die Schäden mittlerweile wieder behoben worden.

An einem Montagmorgen im April hatte der Hausmeister entdeckt, dass sich über das Wochenende auf mehreren Metern Rinnensteine gelöst hatten und teilweise ins Becken gefallen waren. Die Reparatur mit Austausch von 21 Steinen hatte 4460 Euro gekostet. Deweil muss das Söhnstetter Lehrschwimmbecken wegen dringender Wartungsarbeiten vorerst geschlossen bleiben.