Steinheim / HZ Nach zehn Jahren will sich der Vorsitzender des Steinheimer Gewerbevereins zurückziehen. Junge Gesichter sollen an die Vereinsspitze.

Beim seinem Neujahrsempfang des Gewerbevereins Steinheim und Söhnstetten kündigte dessen Vorsitzender Thorsten Schulze an, bei der nächsten Hauptversammlung nicht mehr für den Vorsitz zu kandidieren. Schulze rief dazu auf, dass andere nun Verantwortung übernehmen sollen. Der Gewerbeverein brauche ein frisches Gesicht und neue Ziele, begründete Schulze, der seit zehn Jahren Vorsitzender ist und seit 20 Jahren im Vorstand mitarbeitet.

Ehrung für Georg Schrodi

Weitere Programmpunkte des Neujahrsempfangs waren die Ehrung von Georg Schrodi, der seit Jahrzehnten für den Verein im Einsatz ist, sowie die Veranstaltung „Kunst trifft Handel“, die dieses Jahr am 7. Februar stattfinden soll. Wie Vorsitzender Schulze den rund 50 Gästen und Bürgermeister Holger Weise erläuterte, wollen sich 32 Betriebe und mehr als 60 Künstler beteiligen.

Zudem wurde die neue Homepage der Gemeinde angesprochen, die in naher Zukunft online gehen soll. Hier wurde angefragt, ob der Gewerbeverein Interesse hat, dort präsent zu sein. Mit großer Mehrheit wurde diese Idee befürwortet.

Bürgermeister Weise gab einen Einblick in die aktuellen Gemeindethemen. Hochwasserschutz, Straßenbau, Ortsentwicklung, Baugebiete waren Thema – außerdem der geplante Vollsortimenter am Kreisverkehr.