Kaum ist der Schnee getaut, schon erwachte die Baustelle an der Maybachstraße zu neuem Leben. Für den Edeka-Markt wurde diese Woche der vorhandene Baukran versetzt, weil er wohl im Weg war. Mittels Autokran wurden die ersten, per Tieflader gebrachten Außenwände aufgestellt und entsprechend fixiert. Ebenso wurde ein Baugerüst um die Wände gesetzt.

Was ist mit dem Drogeriemarkt?

Jetzt lässt sich erst richtig erahnen, wie groß der Vollsortimenter im Osten Steinheims bei 1500 qm Verkaufsfläche baut. In dem Begehren, dort auch noch auf 800 Quadratmetern Verkaufsfläche einen Drogerie-Markt zu bekommen, gibt es nichts Neues. Bürgermeister Holger Weise: „Wir sind noch immer im Gespräch“. Nach einem Gutachten zur Steinheimer Situation setzen solche Drogerie-Märkte ein Einzugsgebiet von bis zu 20 000 Einwohnern voraus. Der Investor des Edeka ist der Ulmer Robert Straub.