Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall kurz nach 12 Uhr zwischen Steinheim und dem Zanger Kreisel auf der L1123. Zu dieser Zeit fuhr ein 60-Jähriger mit seinem Lastzug von Königsbronn her in Richtung Steinheim am Albuch. Kurz vor Steinheim passte der Fahrer in einer Kurve bergab nicht auf. Deshalb geriet sein Anhänger zunächst ins Schlingern, dann auf die Gegenspur und stieß dort mit einem entgegenkommenden Seat zusammen. In diesem wurden die Fahrerin, die Beifahrerin und ein acht Monate altes Kind leicht verletzt.

Die Feuerwehr Steinheim öffnete die Fahrerseite des Wagens, damit der Rettungsdienst die Fahrerin und die weiteren Insassen zunächst im Autoinneren versorgen konnte. Alle Personen kamen anschließend ins Klinikum.

Die Polizei schätzt den Sachschaden durch den Unfall auf rund 25.000 Euro. Den 60-jährigen Fahrer des Lastwagens erwartet jetzt eine Strafanzeige, so die Polizei. Die Strecke zwischen Steinheim und Zanger Kreisverkehr war mehr als eine Stunde voll gesperrt. Ein Abschleppdienst kümmerte sich um die verunfallten Fahrzeuge.