Steinheim / Carolin Wöhrle Im Frühjahr könnte es tatsächlich zu einem Bürgerentscheid in Steinheim kommen: Am Donnerstag wurden dem Steinheimer Bürgermeister genügend Unterschriften dafür überreicht.

Die Grenze zum erfolgreichen Bürgerbegehren liegt bei rund 500 Unterschriften. Die Bürgerinitiative, die sich gegen den Solarpark bei Küpfendorf stellt, hat am Donnerstagmorgen weit mehr Unterschriften an Steinheims Bürgermeister übergeben: 848 Steinheimer haben auf 113 Unterschriftenformularen unterschrieben und unterstützen damit die Forderung der Initiative, im Rahmen eines Bürgerentscheids über die große Photovoltaikanlage abzustimmen.

Eigentlich noch mehr Unterschriften

Laut Frank Blümlinger, einem der Sprecher der Initiative, wären es eigentlich sogar noch mehr gewesen: Der Abgabetermin habe vorgezogen werden müssen. „Daher konnten einige Listen, die noch im Umlauf sind oder erst nach der Übergabe eingetroffen sind, nicht mehr berücksichtigt werden.“

Die Unterschriften werden jetzt zunächst von der Gemeindeverwaltung geprüft. Anfang des Jahres soll der Gemeinderat dann über die Zulässigkeit des Bürgerbegehrens entscheiden – und somit darüber, ob im Frühjahr tatsächlich ein Bürgerentscheid stattfinden wird oder nicht.

Solarpark Küpfendorf Kommt es zum Bürgerentscheid?

Eine Bürgerinitiative strebt einen Bürgerentscheid über die geplante Photovoltaikanlage an und sammelt Unterschriften. Im Steinheimer Rathaus stellt man sich bereits auf eine Abstimmung im Frühjahr ein.