Es ist auf alle Fälle ein Alleinstellungsmerkmal: Die Jugendkapelle des Musikvereins Schwäbische Trachtenkapelle Söhnstetten ist diejenige, die alle Jahre wieder im Landkreis am Abend des Neujahrskonzert groß aufspielt – und dies im Schein von vielen Kerzen. Die Martinskirche ist der rechte Ort und so fanden sich heuer trotz widriger Wetterbedingungen knapp 300 Zuhörer ein. Und diese waren von den Leistungen der jungen Musiker hell auf begeistert.

Monate hatten die Musiker auf das Konzert im Kerzenschein hingearbeitet und den Auftakt sehr sportlich genommen. Sie führten unter dem bewährten Dirigat von Jugenddirigent Tobias Maurer zunächst eine Olympiafanfare auf und erinnerten danach mit dem Hit „Auf uns“ an eine Fußball-Weltmeisterschaft, als die deutschen Starkicker noch etwas zu Wege brachten.

In Kerstin Seeßle hat die Jugendkapelle eine bewährte Moderatorin, die sicher durch den Abend führte. Tobias Maurer ist es, der mit viel Geschick und Hingabe das eine oder andere Musikstück noch so bearbeitet, dass es zum richtigen Ohrenschmaus wird. Sein Orchester mit 23 jungen Musikern war für dieses erste Konzert in einem neuen Jahr prima vorbereitet, führte von Jan van Kraeydonck „Addicted to You“ und von Elton John „Candle in the Wind“ auf.

Aus „Fackeln im Sturm“ erklang von Bill Conti das gefühlvolle „North and South“, dem der Ohrwurm „I'm gonna be“ folgte und als ein Höhepunkt des Abends in Erinnerung bleibt. Der ursprünglich einstimmigen Ballade „The Power of Love“ schenkte Maurer eine zweite Stimme. Mit „Sound of Silence“ von Paul Simon wurde dem Konzert ein weiteres musikalisches Glanzlicht aufgesetzt. Nach abschließenden Dankesworten an alle Mitwirkenden spielte die Kapelle noch zwei Zugaben, die gleichfalls starken Beifall bekamen.

Youtube