Zwischen Steinheim am Albuch und Heidenheim läuft derzeit immer noch ein großer Feuerwehreinsatz. Dort befindet sich ein großes Lager mit Strohballen auf Höhe der Zufahrt zur Gaststätte Heiderose, das am Donnerstagabend offenbar in Brand geraten ist.

Bei Steinheim ist ein Strohballenlager in Brand geraten.
Bei Steinheim ist ein Strohballenlager in Brand geraten.
© Foto: Dennis Straub

Die Flammen und die Rauchsäule waren laut Augenzeugen weithin sichtbar. Anwohner in Steinheim und Sontheim / Stubental sollen laut Feuerwehr Fenster und Türen aufgrund der starken Rauchentwicklung geschlossen halten.

Auch der Zanger Berg und der Mittelrain in Heidenheim sind von der Rauchentwicklung noch am Freitagmorgen betroffen.

Zahlreiche Einsatzkräfte sind bei dem Feuer in Steinheim im Einsatz.
Zahlreiche Einsatzkräfte sind bei dem Feuer in Steinheim im Einsatz.
© Foto: Dennis Straub

Aufwendige Löscharbeiten bei Brand in Steinheim am Albuch

Rund 35 Einsatzkräfte der Feuerwehr Steinheim mit allen Abteilungen waren bei dem Brand vor Ort im Einsatz. Laut ersten Informationen soll durch das Feuer keine Gefahr für Menschen oder angrenzende Gebäude bestehen.

Am Freitagmorgen gegen 5.30 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Steinheim dann von den Feuerwehren Gerstetten, Gusstenstadt und der Feuerwehr Heidenheim sowie der Abteilung Mergelstetten abgelöst.

Die aufwendigen Löscharbeiten, für die zunächst eine Löschwasserversorgung aufgebaut werden musste, sollen noch bis in den Mittag andauern. Auch das DRK ist mit einem Versorgungszelt vor Ort, in dem sich die Feuerwehrleute mit Getränken und Essen stärken können.

Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 30.000 Euro. Die Polizei kann ersten Erkenntnissen zufolge Brandstiftung nicht ausschließen.

Hier gibt es weitere Polizei- und Einsatzmeldungen aus dem Landkreis Heidenheim und der Region.