Mitarbeiter eines Industriebetriebes an der Schwabstraße in Steinheim entdeckten in der Nacht von Samstag auf Sonntag in der Nachtschicht einen direkt an einer Produktionshalle stehenden brennenden Abfallcontainer.

Mit Hilfe eines Staplers entfernten die Arbeiter den Behälter vom Gebäude und setzten um 1.10 Uhr einen Notruf ab. Beim Eintreffen der alarmierten Steinheimer Feuerwehr stand der mit metallischen Schleifstaub gefüllten Abfallcontainer in Vollbrand.

Zunächst wurde der Container mit Wasser aus einem Angriffsrohr vorsichtig heruntergekühlt und durch das Einbringen von Sand aus mehreren Sandsäcken ein erster Löscherfolg erzielt.

Polizei untersucht Brand auf Steinheimer Firmengelände

Um den Brand vollends zu löschen, wurde von der Feuerwehr ein örtlicher Lohnunternehmen um Hilfe gebeten, der weiteren Sand und einen Radlader zur Verfügung stellte. Mit Hilfe eines Radladers war es möglich, unter besonderer Vorsicht den Container zu entleeren und im weiteren Verlauf die noch glimmenden Schleifstaubreste unter einer dicken Schicht aus Sand zu verpackt. Durch das Aufbringen von Sand wurde der Brand von Sauerstoff getrennt und erstickte.

Die Feuerwehr Steinheim war mit 16 Einsatzkräften und drei Fahrzeuge im Einsatz, auch ein Rettungswagen und die Helfer-vor-Ort der DRK Bereitschaft Steinheim rückten aus. Die Helfer waren vor Ort zwei Stunden beschäftigt. Wie es zu diesem Brand kommen konnte, untersucht jetzt die Polizei.

Weitere Polizeimeldungen und Berichte von Feuerwehreinsätzen aus dem Landkreis Heidenheim und der Region.