Wer aufs Fahrrad umsteigt und aufs Auto verzichtet, trägt zum Klimaschutz bei. Jetzt startete Bürgermeister Holger Weise auf dem Rathaus-Vorplatz die Aktion Stadtradeln. Es geht hier auch um das Bewusstsein für mehr CO2-Einsparung: Je mehr Leute aus Kreiskommunen mitmachen, umso eher kann der Landkreis auf einen vorderen Platz unter den bundesdeutschen Landkreisen vorstoßen.

Auf dem Wochenmarkt in Steinheim war Auftakt fürs Stadtradeln in der Albuchgemeinde. Da ein Fortbewegen auf einem Velo ohne Elektroantrieb schweißtreibender als bei einem E-Bike ist, hatte Weise für die rund 20 Radler und Radlerinnen je ein Handtuch mit eingesticktem Gemeindewappen parat. Die ausgesuchte Wegstrecke war ambitioniert. Beim Start kündigte Vize-Bürgermeister Guido Rieberger einen „Einkehrschwung in der Talschenke in Eselsburg“ an. Die Route dorthin führte über den Umweg der Gerstetter Alb.

Die Teilnehmer müssen sich unter Hinweis auf Steinheim anmelden. Die Aktion dauert bis 16. Juli. Mehr dazu unter Klimaschutz@landkreis-Heidenheim.de.