Viele kamen mit dem Fahrrad, etliche mit dem Rucksack von einem der Rundwanderwege des Steinheimer Beckens direkt an den Dorfbrunnen im Zentrum von Sontheim. Dort hatte der Gesangverein Eintracht Sontheim mit Unterstützung des Vereins Altes Backhaus zum 38. Dorffest geladen.

Schattige Plätze waren sehr gefragt.

Um die Mittagszeit waren die Schlangen vor der Essensausgabe und dem Getränkeausschank lang. Zum Auftakt spielten Wolfgang Pösselt und Freunde für die weit über 1000 Gäste, nachmittags unterhielt das große Blasorchester des Musikvereins unter Stabführung von Jan Jäger mit gehobener Unterhaltungsmusik.

Gut nachgefragt waren auch die angebotenen Kutschfahrten rund ums Dorf am Fuße des Burschels sowie eine Bastelecke für Kinder. Gäste aus Nah und Fern gönnten den gastgebenden Sontheimern keine Verschnaufpause.

Etwas ruhiger, aber nicht weniger interessant war die Begegnung mit der Künstlerin Sieglinde Wiese, die an der Stubentalstraße zum Tag der offenen Tür in ihr Atelier eingeladen hatte.