Nein, so sollte das sicherlich nicht aussehen: Teile des Baugerüstes auf der Baustelle für den neuen Edeka-Markt in Steinheim sind am Freitag in sich zusammengebrochen. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.

Wie Horst Trittler, der als Planer von der Heinrich Hebel Gewerbe- und Industriebau GmbH den Bau begleitet, auf Nachfrage erklärt, könne witterungsbedingt auf der Baustelle derzeit ohnehin nicht gearbeitet werden.

Möglicherweise seien einige Verstrebungen nicht richtig befestigt gewesen: Teile des Baugerüsts am Steinheimer Edeka-Neubau sind eingestürzt.
Möglicherweise seien einige Verstrebungen nicht richtig befestigt gewesen: Teile des Baugerüsts am Steinheimer Edeka-Neubau sind eingestürzt.
© Foto: Rudi Penk

Wie es zum Einsturz des Gerüsts kommen konnte, kann auch er sich derzeit nicht erklären.

Möglicherweise seien einige Verstrebungen nicht richtig befestigt gewesen. Der Bauleiter sei bereits vor Ort gewesen, um sich ein Bild von der Lage zu machen. Auch die Polizei habe sich bereits gemeldet. Trittler jedenfalls nennt das Vorkommnis „kein Drama“.

Steinheim