Solarpark: Ja oder Nein? Die Entscheidung in Steinheim ist gefallen. 3347 Bürger haben bei der Briefwahl und am Sonntag in den drei Wahllokalen von ihrem Stimmrecht Gebrauch gemacht. Das entspricht einer Abstimmungsbeteiligung von 47,6 Prozent. 61,1 Prozent stimmten für den Solarpark bei Küpfendorf, 38,9 Prozent sprachen sich dagegen aus. Damit ist die Bürgerinitiative mit ihrem Anliegen, den knapp 20 Hektar großen Solarpark doch noch zu verhindern, gescheitert.

Nach Auszählung des ersten von fünf Stimmbezirken (Sontheim/Küpfendorf) war das Ergebnis noch denkbar knapp: 48,4 Prozent gegen den Solarpark, 51,6 Prozent dafür. Die Auszählung der weiteren Stimmbezirke zog sich am Abend lange hin.

Die übrigen Ergebnisse im einzelnen:

Steinheim: 63,9 Prozent für den Solarpark, 36,1 Prozent dagegen.

Söhnstetten/Dudelhof: 54 Prozent für den Solarpark, 46 Prozent dagegen.

Briefwahl 1: 62,7 Prozent für den Solarpark, 37,3 Prozent dagegen.

Briefwahl 2: 65,4 Prozent für den Solarpark, 34,6 Prozent dagegen.

Mehr Zahlen und erste Reaktionen folgen später auf hz.de