Am 17. Mai findet der Bürgerentscheid über den Solarpark bei Küpfendorf statt. Bereits jetzt werden zufällig ausgewählte Steinheimer dazu befragt, wie sie voraussichtlich abstimmen werden und warum. Dahinter steht eine Studie der Universität Frankfurt.

Ursprünglich sollte die Befragung der Studenten und ihres Dozenten Dr. Edgar Wunder am Wahltag vor den Wahllokalen stattfinden. Aufgrund der Corona-Pandemie hat sich Wunder aber dagegen entschieden. Auch von einer zwischenzeitlich in Betracht gezogenen Online-Umfrage wird nun abgesehen. „Das Problem eventueller Doppel-Teilnahmen oder der Teilnahme von Ortsfremden wäre nicht einfach lösbar gewesen“, begründet Wunder.

Die Telefon-Befragung soll bis zum 16. Mai, dem Tag vor dem Bürgerentscheid, abgeschlossen sein. Damit könnten ergänzende Informationen zum Abstimmungsverhalten der Steinheimer schon kurz nach der Entscheidung zur Verfügung stehen.