Der frühere Vize-Bürgermeister für Sport in Colombelles, Eric Gaillard, besuchte zusammen mit seiner Frau Michèle Steinheim und war angetan von den Möglichkeiten, die hier Radsportler vorfinden.Während seines aktiven Berufslebens als Finanzchef eines Berufsschulzentrums konnte Gaillard nie an den Reisen nach Steinheim teilnehmen. Das ändert sich jetzt mit dem Abschied aus dem Berufsleben. Bei der Kommunalwahl in diesem Jahr in Colombelles trat Gaillard nicht mehr an, will aber weiter – wie bisher schon – mit Tatkraft diese Jumelage zwischen Steinheim und der aufstrebenden Kleinstadt in der Normandie unterstützen.

Mit dem Fahrrad von Steinheim nach Colombelles

Das nächste Mal wolle er, Mitglied im Fahrrad-Club Colombelles, mit dem Fahrrad nach Steinheim kommen. Für kommendes Jahr ist eine Fernfahrt mit dem Velo von Steinheimer Radfahrern nach Colombelles in der Planung.

Seit 2016, dem Jahr, als der 30. Geburtstag der Partnerschaft gefeiert wurde, sind die Gaillards mit Tamara Luckas und Alexander Stöckle befreundet und nutzten nun die Sommerferien für einen längst überfälligen Besuch auf dem Albuch. Ein Besuch im Meteorkrater-Museum in Sontheim im Stubental war natürlich Pflicht.

Weihnachtsmarkt? Ungewiss

Erika Edler, die Präsidentin des Partnerschaftskomitees, empfing die Gäste und zeigte sich besorgt über die Corona-Pandemie, die in diesem Jahr viele Aktivitäten der Vereine und Begegnungen größeren Umfangs mit Colombelles unmöglich machte. Noch ist nicht entschieden, ob im Dezember in Colombelles Nikolaus-Markt sein wird und dorthin – wie all die Jahre zuvor – dann eine Delegation aus Steinheim mit regionalen Produkten vom Albuch im Gepäck reisen kann.