Seit Herbst wird in der Söhnstetter Götzenbrunnenstraße und in der Adlerstraße gebaut. Und für manchen Anwohner hat es wohl den Anschein, als würden die Bauarbeiten nie ein Ende finden. Und nicht nur für die: Auch den Gemeinderat Mathias Brodbeck, selbst Söhnstetter, ärgert der Zustand vor Ort „bis aufs Blut“. Diesem Ärger machte er nun in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats Luft: „Die Baustellen in der Götzenbrunnen- und Adlerstraße sind für mich unerträglich. Es geht seit Monaten kaum voran.“ Für die Anwohner sei die Situation eine „Zumutung“.

Viele Firmen beteiligt

Bürgermeister Holger Weise wollte nicht gelten lassen, dass vor Ort nichts passiere: „Es wird gearbeitet und es geht auch voran.“ Es müssten viele Leitungen unterschiedlicher Unternehmen verlegt werden: Telekom, Albwerk, SDT-Net. Auf nochmaliges Nachhaken von Brodbeck stellte die Steinheimer Verwaltung einen Abschluss der Arbeiten Ende September bzw. Ende Oktober in Aussicht.

Verkehr im Landkreis Heidenheim: Hier für den Newsletter anmelden

Mit dem Abonnement des Newsletters erkläre ich mich mit der Analyse des Newsletters durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zu Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen der Abonnenten einverstanden. Die Einwilligung in den Empfang des Newsletters und in die Messung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung unter hz.de/privacy.