Steinheim / pm Die beiden Grünen-Abgeordneten Margit Stumpp und Martin Grath waren bei Steinheims Bürgermeister zu Besuch.

Nach einigen Wochen im Amt als Bürgermeister der Gemeinde Steinheim begrüßte Holger Weise die Bundestagsabgeordnete Margit Stumpp und den Landtagsabgeordneten Martin Grath (beide Grüne) im Rathaus. Bei dem Antrittsbesuch tauschten sich die Abgeordneten Weise über das geplante Gemeindeentwicklungskonzept 2035, das vor kurzem der Gemeinderat in Auftrag gegeben hatte, aus. Thema war dabei die Finanzschwäche der Gemeinde, die auf einem relativ geringen Gewerbesteueraufkommen beruhe. „Steinheim ist eine Wohnstadt mit dem großen Pfund der Natur und einem guten Einzelhandelsangebot“, resümierte Grath. Dies gelte es zu erhalten und zu fördern. Bundestagsabgeordnete Stumpp erwähnte in diesem Zusammenhang, dass auch für eine Wohnstadt eine Breitbandversorgung wichtig sei. Es freue sie daher, dass nunmehr die Breitbandförderung zwischen Bund und Land abgestimmt sei. Dies würdigte auch Bürgermeister Weise: Küpfendorf könnte mit dieser abgestimmten Förderung in den Genuss eines Breitbandausbaus kommen.