Ein 61-Jähriger fuhr gegen 6.30 Uhr am Dienstagmorgen mit seinem Motorrad auf der Verbindungsstraße zwischen der Landesstraße 1170 und der Gartenstraße.

Offenbar wurde der Mann dabei laut Polizei von der Sonne geblendet und er sah die geschlossenen Halbschranken am Bahnübergang zunächst nicht. Als er sie m letzten Augenblick bemerkte, verlor er laut Polizei beim folgenden Fahrmanöver die Kontrolle über sein Motorrad, stürzte und schlitterte mit seinem Motorrad unter den Schranken hindurch. Auf der gegenüberliegenden Seite der Gleise blieb er liegen.

Kein Zug zum Unfallzeitpunkt unterwegs

Dabei wurde der Mann laut Polizeibericht schwer verletzt, er wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Zum Zeitpunkt des Unfalls fuhr gerade kein Zug auf den Gleisen. Den Schaden an dem Motorrad schätzt die Polizei auf etwa 5.000 Euro.

Streit in Sontheim eskaliert Zwei junge Männer gehen aufeinander los

Sontheim