Pflegekräfte und Bewohner eines Seniorenzentrums in Sontheim/Brenz klagten laut Feuerwehr am frühen Sonntagabend über Reizungen der Augen und der Atemwege.

Dies sorgte für einen Großeinsatz mit Beteiligung eines Rettungshubschraubers: Die Feuerwehr vermutete zunächst, dass es sich um Gas handelte. Nach kurzer Zeit konnte dies jedoch ausgeschlossen werden.

Bewohner hatte mit einem Pfefferspray hantiert

Weitere Erkundungen brachten die Ursache zum Vorschein, so die Feuerwehr: Ein Bewohner der Einrichtung hatte mit einem Pfefferspray hantiert, woraufhin sich das Reizgas in mehreren Räumlichkeiten verteilte. Mit Hochdrucklüftern wurde das Gebäude daraufhin belüftet.

Der Einsatz dauerte laut Feuerwehr rund zwei Stunden, mehr als hundert Einsatzkräfte seien im Einsatz gewesen, eine Person sei leicht verletzt worden, teilt die Feuerwehr auf Facebook mit.