Sontheim / pol Die Kriminalpolizei hat zwei Männer verhaftet: Beide sollen an dem bewaffneten Überfall Ende August beteiligt sein, bei dem ein Ehepaar gefesselt, geschlagen und bedroht worden war.

Die Kriminalpolizei hat zwei Männer verhaftet, die mutmaßlich an dem bewaffneten Überfall auf ein Ehepaar in Sontheim Ende August beteiligt sein sollen. Beide sitzen derzeit in Untersuchungshaft.

Ehepaar bedroht, gefesselt und geschlagen

Ende August war ein unbekannter Mann in ein Wohnhaus in Sontheim eingebrochen. Er bedrohte das dort wohnende Ehepaar mit einer Pistole und einem Messer, fesselte sie und schlug die beiden. Der Ehemann trug dabei leichte Verletzung davon. Der Einbrecher stahl bei dem Überfall nicht nur Bargeld, sondern auch einen Hausschlüssel.

Nach dem bewaffneten Einbruch liefen die Ermittlungen der Kriminalpolizei auf Hochtouren. Am Tatort konnten zahlreiche Spuren sichergestellt werden, die von Spezialisten ausgewertet wurden. Mit Erfolg: Jetzt konnte die Polizei einen 20-jährigen Mann verhaften, der im Verdacht steht, den Überfall begangen zu haben.

Angestiftet von einem Komplizen

Dem Mann wird zudem vorgeworfen, Ende September ein zweites Mal in das Haus des Ehepaares eingebrochen zu sein und erneut Geld gestohlen zu haben. Auch ein dritter Einbruchsversuch wird dem 20-Jährigen vorgeworfen: Dieses Mal scheiterte er jedoch.

Der 20-Jährige sitzt nun im Gefängnis. Doch die Polizei verhaftete noch einen zweiten Mann, der in Verbindung mit dem Überfall und den Einbrüchen stehen soll: Die Untersuchungen der Beamten ergaben, dass der verdächtige 30-Jährige den 20-jährigen zu den Taten angestiftet haben könnte. Auch er befindet sich in einer Justizvollzugsanstalt.

Waffen und Beweismittel beschlagnahmt

Anfang Oktober durchsuchten die Ermittler die Wohnungen der beiden Tatverdächtigen. Bei dem 20-Jährigen fanden die Polizisten Waffen, die beschlagnahmt wurden, und stellten weitere Beweismittel fest. Die Ermittler prüfen nun, ob die Gegenstände bei den Taten verwendet wurden.

Die Männer wurden einem Richter am Amtsgericht Heidenheim vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl gegen die Tatverdächtigen. Beide befinden sich nun in Untersuchungshaft.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern derzeit noch an. Denn das Motiv der Männer ist noch unklar. Zudem steht noch ein dritter Mann in Verdacht, an den Taten beteiligt gewesen zu sein: Der 19-Jährige wurde Anfang Oktober vorläufig festgenommen, befindet sich mittlerweile jedoch wieder auf freiem Fuß. Die Beamten überprüfen auch, ob eventuell noch weitere Personen bei den Einbrüchen beteiligt waren.

Ein Mann hat ein Ehepaar in dessen Wohnhaus in der Nacht auf Freitag mehrere Stunden lang mit einem Messer und einer Pistole bedroht. Die Hintergründe zu der Tat sind noch unklar. Die Polizei ermittelt.

Die Polizei forscht im Fall des vergangene Woche überfallenen Ehepaars in Sontheim weiterhin in alle Richtungen.