Was hat Herrn Spahn nur dazu verleitet, zum jetzigen Zeitpunkt den Vorschlag zu machen, Corona geimpften Personen erweiterte Kontakt Privilegien zu gewähren.

Im Umkehrschluss bedeutet dies nämlich, dass allen bis dato nicht geimpften Personen diese Vorteile verwehrt und sie von diesen gezielt ausgegrenzt werden sollen.

Aber diesen Personen war es bisher gar nicht möglich in diesen geimpften Personenkreis zu gelangen, wegen niedrigerer Impfpriorität oder weil sie wie viele Personen der höchsten Prioritätsstufe noch gar kein Impfangebot erhalten haben, aufgrund der bekannten Impfanmeldeprobleme und der viel zu geringen Impfstoffmenge und deren Verfügbarkeit.

Solch einen Vorschlag kann man bestenfalls erst dann machen, wenn alle Bürger ein Impfangebot erhalten haben, sonst bedeutet dies eine direkte Diskriminierung dieser bis dato nicht geimpften Personen. Obendrein von diesen völlig unverschuldet, da hierauf von diesen in keiner Weise Einfluss genommen werden kann und es auch nicht erlaubt ist, da das Procedere per Impfreihenfolge / Verordnungslage in dieser Weise festgelegt ist!

Bevor also solch geistig unausgegorene Vorschläge gemacht werden, sollte doch besser vorher über deren Folgen nachgedacht werden oder noch besser erst einmal die eigenen Hausaufgaben zunächst anpacken, insbesondere hierbei endlich für alle Bürger einen Impfstoff in ausreichender Menge bereit zu stellen und allen Bürgern das viel versprochene Impfangebot endlich zu unterbreiten.

Alle aktuellen „Klimmzüge der Pandemiebekämpfung“ wären dann nämlich nicht mehr notwendig!

Aber wie wäre auch folgender Vorschlag. Unser Gesundheitsminister sollte doch einfach so lange keine Gehaltsbezüge mehr erhalten, bis er es erreicht hat genug Impfstoff für alle Bürger bereitzustellen. Kein Gehalt genauso wie bei den vielen Einzel- und Kleinunternehmer, die aufgrund harter Corona Beschränkungen auch seit Monaten keinen Umsatz und Verdienst mehr erzielen konnten, und dem finanziellen Ruin nahe sind! Gleiches Recht für jeden!

Arnulf-Peter Deffner, Sontheim/Brenz