Zum Zeitungsbericht vom 10.09.2021 „Es war einfach zu kalt“

Bei meinen Bienen war es genauso kalt, aber kein einziges Volk ist verhungert. Die Bienenhaltung ist eine meldepflichtige Tierhaltung und wer seine Tiere verhungern lässt, sei es wegen mangelnder Sachkenntnis, Fahrlässigkeit oder Schlamperei, macht sich bekanntlich Strafbar, auch wenn er für ein Amt tätig ist. In anderen Bereichen gäbe es dafür ein Tierhaltungsverbot.

Seit 50 Jahren bin ich Imker mit ca. 20 Völkern. Ich würde mich schämen jemals ein Volk verhungern zu lassen. Eine hungrige Zeit wird bei mir mit der Fütterung von eigenem Honig aus der Reserve überbrückt. Zum Dank dafür konnte ich auch dieses Jahr wieder - wenn auch weniger - Honig ernten. Eugen Unseld Sontheim