Zwei Ereignisse ergänzen sich in diesem Herbst aufs Trefflichste: seit 45 Jahren arbeiten Chris und Berni Fetzer für und mit der Kunst und so ist es nicht verwunderlich, dass sie als Abschluss dieses Jubiläumsjahres in ihrer Galerie in Brenz die Ausstellung zeigen: Bernd Zimmer – Bilder aus fünf Jahrzehnten.

Diese Ausstellung ist nicht nur ein Streifzug durch fünf Jahrzehnte Malerei, sondern ebenso durch verschiedene Landschaften und Kontinente, die das Schaffen Bernd Zimmers auf zahlreichen Reisen geprägt haben. So zeigt die Ausstellung Wüsten, inspiriert durch die Landschaft Namibias, ebenso wie die Seen der Uckermark und Bilder über den Kosmos. Mit „Schneeschmelze” (entstanden im Jahr der Galeriegründung 1977) trifft das erste Bild, welches der Maler an einen Sammler verkaufen konnte, auf aktuelle Werke, etwa das 2022 entstandene “Wandel IV”.

Spannender Werkbericht

Am Freitagabend wurde die Ausstellung eröffnet mit viel interessiertem Publikum und einem Künstler, der über sich und seine Kunst so spannend berichten konnte, dass mancher gerne noch viel länger zugehört hätte. Und auch das war möglich, Bernd Zimmer kam noch mit vielen Besuchern ins Gespräch. Der die Ausstellung begleitende Katalog blickt mit vielen persönlichen Texten und Erinnerungen auch auf Bernd Zimmers Naturauffassung, die über fünf Jahrzehnte immer neu in seinen Bildern Widerhall findet.

Bis Weihnachten geöffnet

Die Ausstellung mit Zimmers Werken in der Galerie Fetzer ist bis 22. Dezember zu sehen. Die Öffnungszeiten: Mittwoch bis Freitag von 15 bis 18 Uhr, und immer auch nach Vereinbarung.

Sontheim/Brenz