Sontheim/Brenz / Arthur Penk Nachdem am Freitag mehrere angesägte Bäume auf Straßen zu stürzen drohten, musste die Feuerwehr am Sonntag erneut ausrücken.

Knapp zwei Jahre lang war Ruhe, doch am Freitag 08. Februar 2019) ging der Baumfrevel in Sontheim wieder los.

Die Feuerwehr musste sowohl am Freitag als auch am Sonntag mehrfach ausrücken, nachdem Spaziergänger angesägte Bäume an Straßen und Wegen entdeckt hatten.

Das Muster ist immer ähnlich: Die Bäume werden auf einer Höhe von etwa einem Meter bis auf ein Drittel des Stammdurchmessers angesägt. Bei stärkerem Wind hätten die Bäume auf die anliegenden Straßen fallen können, sind sich Experten sicher.

Bislang kam niemand zu Schaden, die Einsatzkräfte gehen dennoch von einer enormen Gefahr für Leib und Leben für Passanten und Autofahrer aus.

Deshalb ruft Kreisfeuerwehrpressesprecher Michael Salwik die Bevölkerung zu besonderer Vorsicht auf.

Das könnte dich auch interessieren: