Am Samstag, 17. Dezember, findet in Bergenweiler wieder die Stallweihnacht statt. Viele Darstellerinnen und Darsteller, Chöre und Tiere sind beteiligt, wenn auf den Straßen und Plätzen des Sontheimer Teilorts die Weihnachtsgeschichte „live und zum Anfassen“ aufgeführt wird.

Maria und Josef ziehen durch das Dorf, begegnen dabei römischen Soldaten mit ihren Pferden, armen Hirten mit ihrer Schafherde, und schließlich begleitet ein ganzer Engelschor sie auf dem Weg zum Stall von Bethlehem. Zum Schluss der Stallweihnacht liegt ein echtes Baby in der Krippe.

Während der Aufführung begleitet der Posaunenchor die Besucherinnen und Besucher bei einigen gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern, so dass alle Anwesenden Teil der Weihnachtsgeschichte werden. Die Stallweihnacht wird zweimal aufgeführt – Start ist um 16 Uhr und um 18.30 Uhr am Kirchberg unterhalb der Bergenweiler Kirche.

Insgesamt 600 Karten

Für beide Aufführungen stehen jeweils 300 Karten zur Verfügung. Diese sind im Sontheimer Schreiblädle, in den evangelischen Pfarrämtern in Sontheim und Brenz oder unter www.sontheim-niederstotzingen-evangelisch.de erhältlich. Falls es noch Restkarten gibt, werden diese auch an der Abendkasse angeboten.

Freizeit & Einkaufen im Kreis Heidenheim: Hier kostenlos für den Newsletter anmelden

Mit dem Abonnement des Newsletters erkläre ich mich mit der Analyse des Newsletters durch individuelle Messung, Speicherung und Auswertung von Öffnungsraten und der Klickraten in Empfängerprofilen zu Zwecken der Gestaltung künftiger Newsletter entsprechend den Interessen der Abonnenten einverstanden. Die Einwilligung in den Empfang des Newsletters und in die Messung kann mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Ausführliche Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung unter hz.de/privacy.