Es hätte ein ganz schöner Abend werden können, wenn nicht der November seine notorischen Launen gezeigt hätte: Nebel, Nässe und niedere Temperaturen. Gerade zu Beginn der langen Einkaufsnacht am Samstag in Sontheim/Brenz regnete es. Doch auch mit Schirm lässt sich shoppen. Und so waren etliche Menschen auf der Hauptstraße und der Brenzer Straße unterwegs, um in die Schaufenster und Läden des Handels zu schauen und auch einen kleinen Imbiss zu sich nehmen.

Auch Kinder mit Laternen waren zu sehen. Einen richtigen Laternenumzug durfte es wegen Corona nicht geben. Wer die Ortsmitte durchlaufen hatte, der konnte gewiss auch die Frage beantworten, welche die neue Weihnachtsbeleuchtung aufwirft: „Weißt Du, wie viel Sternlein hängen?“